Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 36 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Bankfachwissen und Know-How

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   11121313233343536373839404142434445464748495051   >

17. Jul 2005   

Bei der Kreditvergabe an Unternehmen setzen Banken und Sparkassen
zur Bonitätsbeurteilung zunehmend moderne interne Ratingverfahren
ein, die sich stark an betriebswirtschaftlichen Kennzahlen
orientieren. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die
Eigenkapitalquote. Kleine und mittlere Unternehmen verfügen
häufig über eine nur geringe Eigenkapitalausstattung - dies kann
verschlechterte Finanzierungskonditionen zur Folge haben. Hier
kann mezzanines Kapital Abhilfe schaffen, weil es die Aufnahme
von wirtschaftlichem Eigenkapital ermöglicht und die weitere
Aufnahme von Fremdkapital erleichtert. Im Folgenden werden die
charakteristischen Merkmale von Mezzanine-Kapital erläutert und
dessen Wirkung auf die Finanzierungsbedingungen für
mittelständische Unternehmen untersucht. Der Markt für mezzanines
Kapital in Deutschland wird in Zukunft weiter an Bedeutung
gewinnen. Hierzu hat nicht zuletzt die "Initiative Finanzstandort
Deutschland" (IFD) beigetragen, an der auch die KfW Bankengruppe
beteiligt ist.

Verfasst von  A.Schuetz

    

02. Jun 2005   

Eingetragene Lebenspartnerschaft bringt Vorteile – Klare Verhältnisse bei Vermögen, Erbschaft und Versicherung

Homosexuelle Paare sollten ihre finanziellen Angelegenheiten besonders sorgfältig regeln. Denn nur mit der seit 2001 möglichen eingetragenen Lebenspartnerschaft haben sie ähnliche finanzielle Rechte und Absicherungen wie ein Ehepaar. Darauf weist aktuell die Dresdner Bank hin. Dagegen geht die große Mehrheit der Homo-Paare, die „einfach so” zusammen leben, in Sachen Erbschaft, Versicherung oder gemeinsamer Vermögensbildung meist leer aus.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Homosexuelle sollten Finanzen sorgfältig regeln'

12. Mai 2005   

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verzichtet ab sofort darauf, den Kreditinstituten detailliert vorzuschreiben, wie sie die Anforderungen des § 18 Kreditwesengesetz (KWG) zu erfüllen haben. Nach dieser Vorschrift dürfen Banken derzeit Kredite von mehr als 250.000 Euro grundsätzlich nur dann gewähren, wenn sie sich vorher die wirtschaftlichen Verhältnisse ihrer Kunden haben offen legen lassen. Die deutsche Bankenaufsicht hatte § 18 KWG auf Wunsch der Verbände und Abschlussprüfer mehrmals durch Auslegungsschreiben konkretisiert, um für Institute und Prüfer die gewünschte Rechtssicherheit zu schaffen.

Diese Aufsichtsschreiben hat die BaFin nach Absprache mit der Deutschen Bundesbank mit sofortiger

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Deregulierung: BaFin setzt auf mehr Eigenverantwortung der Banken bei der Kreditvergabe'

08. Mai 2005   

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) begrüßt die heutige Vorstellung [27.04.2005; Redaktion Bankmensch.de] eines von unabhängigen Experten entwickelten Corporate Governance-Kodex für Asset Management-Gesellschaften. "Dieses Regelwerk leistet einen wichtigen Beitrag zur Transparenz und Integrität des Finanzplatzes Deutschland und stärkt damit seine Wettbewerbsfähigkeit", so Vizepräsident Karl-Burkhard Caspari.

Die Regelungen berücksichtigen den Deutschen Corporate Governance Kodex, die Wohlverhaltensrichtlinien des BVI sowie internationale Corporate Governance-Erfahrungen. Sie enthalten Empfehlungen zur internen und externen Unternehmensleitung und -kontrolle sowie zur Publizität. Hierzu gehören etwa die Besetzung des Aufsichtsrates auch mit unabhängigen Mitgliedern, die Einrichtung eines Prüfungsausschusses des Aufsichtsrates und die Veröffentlichung von Angaben zum Abstimmungsverhalten bei Hauptversammlungen. Gleichzeitig konkretisiert der Kodex damit die im Investmentgesetz allgemein formulierten Verhaltensregeln.

Kapitalanlagegesellschaften, die sich dieser freiwilligen Selbstregulierung unterwerfen, sollen auf dessen Einhaltung hinweisen und eventuelle Abweichungen hiervon erläutern. Stellt der gewählte Wirtschaftsprüfer fest, dass die abgegebenen Erklärungen unrichtig sind, soll er dies im Prüfungsbericht vermerken.

Das heute vom Arbeitskreis "Corporate Governance-Kodex für Asset Management-Gesellschaften" vorgestellte Regelwerk ist das Ergebnis intensiver Diskussionen, an denen auch ein Vertreter der BaFin beratend teilgenommen hat.

Verfasst von  A.Schuetz

    

17. Apr 2005   

Die Gesamtzahl der Kreditinstitute, die aktiv mindestens eines der
Bankgeschäfte nach § 1 Abs. 1 Satz 2 KWG in Deutschland betreiben,
nahm im vergangenen Jahr um 66 bzw. 2,7 % auf 2.400 ab. Die Zahl der
Monetären Finanzinstitute - Institute, die vom Publikum Einlagen oder
den Einlagen nahe stehende Substitute entgegennehmen und Kredite
auf eigene Rechnung gewähren - entwickelte sich von 2.275 Instituten
Ende 2003 auf 2.200 Institute zum Ende 2004 ebenfalls rückläufig (-
3,3 %).
Die Anzahl von 2.400 Kreditinstituten zum 31.12.2004 resultiert aus insgesamt
105 Abgängen und 39 Zugängen im Berichtszeitraum.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2004'

<   11121313233343536373839404142434445464748495051   >