Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 71 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Aktuelle Nachrichten für Bankkaufleute

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   11121314151616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293103113   >

06. Nov 2006   

Die Dresdner Bank hat mit einem guten dritten Quartal den positiven Trend des ersten Halbjahres 2006 fortgesetzt. Das Operative Ergebnis erhöhte sich in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjah-res von 620 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 1.136 Mio. Euro. Die Operativen Erträge stiegen per Ende September 2006 um 14,3 Prozent auf 5.101 Mio. Euro. Die Cost-Income-Ratio sank in den ersten drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,8 Prozentpunkte auf 79,2 Prozent.
„Diese erfreuliche Entwicklung zeigt, dass sich die Dresdner Bank wie-der nachhaltig auf profitablem Wachstumskurs befindet“, so Herbert Walter, Vorstandsvorsitzender der Dresdner Bank. „Unsere ehrgeizigen Ziele für dieses Jahr sind damit in greifbare Nähe gerückt.“ Für das Jahr 2006 hatte sich die Dresdner Bank ein Operatives Ergebnis von 1,2 Mrd. Euro zum Ziel gesetzt.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Dresdner Bank weiter auf profitablem Wachstumskurs'

06. Nov 2006   

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) hat den Verkauf ihrer polnischen
Tochterbank Bank BPH an die UniCredit Group finalisiert. Das Closing der
Transaktion fand am 3. November 2006 statt. Die Transaktion wurde von der
österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) genehmigt.

Der Transfer der Bank BPH an die UniCredit ist ein weiterer Schritt in der
Neustrukturierung der Aktivitäten der Gruppe in Zentral- und Osteuropa. Der
Transfer wurde vor allem notwendig, weil die Bankaktivitäten in Polen - wie
von der polnischen Regierung verlangt - direkt von UniCredit gehalten werden
müssen. Als nächstes wird die UniCredit Group ihre Tochterbanken in
Tschechien (Zivnostenska banka), Slowakei (UniBanka), Kroatien (Zagrebacka
banka), Rumänien (UniCredit Romania) und Bulgarien (Bulbank) sowie ihre
Beteiligungen in der Türkei in die BA-CA einbringen. Zudem wird die
HypoVereinsbank (HVB) ihre Aktivitäten in Russland und den baltischen
Ländern an die BA-CA übertragen. Die Position der BA-CA wird dadurch
nachhaltig gestärkt.

Die BA-CA ist innerhalb der UniCredit Group für das Geschäft in Zentral- und
Osteuropa verantwortlich. Die UniCredit Group betreibt das größte
internationale Bankennetzwerk in der Region: Mehr als 64.000 Mitarbeiter
betreuen in rund 3.000 Niederlassungen etwa 24 Millionen Kunden.

Verfasst von  A.Schuetz

    

04. Nov 2006   

.000 Teilnehmer beim Deutschen Eigenkapitalforum 2006 erwartet/
Deutsches Eigenkapitalforum feiert 10-jähriges Engagement


Die Deutsche Börse und die KfW Mittelstandsbank veranstalten vom 27.-29.
November zum zehnten Mal das Deutsche Eigenkapitalforum Herbst 2006 in
Frankfurt am Main. Das Forum ist die größte und erfolgreichste Plattform
für Eigenkapital suchende und bereits börsennotierte mittelständische
Unternehmen in Europa. Die erfolgreiche Entwicklung des Deutschen
Eigenkapitalforums spiegelt auch die rasante Fortentwicklung und
Professionalisierung der Aktienmärkte in verschiedenen Bereichen wider. So
wird das Konferenzprogramm eine Rückschau und vor allem einen Ausblick auf
Kapitalmarktentwicklungen geben. An den drei Veranstaltungstagen werden
über 4.000 Investoren, Analysten, Unternehmer und Intermediäre erwartet.

Das Deutsche Eigenkaptalforum bietet Teilnehmern ein

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Größtes europäischen Forum zur Eigenkapitalfinanzierung im November wieder in Frankfurt'

03. Nov 2006   

Vorstand erwartet für 2006 ein Spitzenergebnis
Die Commerzbank-Gruppe ist auch im dritten Quartal dieses Jahres
operativ gut vorangekommen: Sowohl der Zinsüberschuss als auch der
Provisionsüberschuss konnten deutlich gesteigert werden. Das operative
Ergebnis war im Zeitraum Juli bis September mit 337 Mio Euro um
knapp 20% niedriger als vor einem Jahr. Wenn man jedoch eine hierin
enthaltene einmalige Aufstockung der Risikovorsorge im
Privatkundengeschäft in Höhe von 293 Mio Euro ausklammert, war das
operative Ergebnis um die Hälfte höher als zur Vorjahrszeit und kaum
niedriger als im vorangegangenen zweiten Quartal. Nach neun Monaten
dieses Jahres erreichte das operative Ergebnis knapp 2 Mrd Euro und
war damit schon deutlich höher als im gesamten Jahr 2005.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Commerzbank auch im 3. Quartal mit guter Geschäftsentwicklung'

03. Nov 2006   

Deutsche Finanzielle Zusammenarbeit stellt 3 Mio. EUR für
Reparaturen an Kriegsschäden in 37 Berufsschulen zur Verfügung


Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung
und Zusammenarbeit (BMZ) stellt die KfW Entwicklungsbank 3 Mio.
EUR für den Wiederaufbau von libanesischen Berufsschulen zur
Verfügung.

Knapp die Hälfte aller 30.000 libanesischen Berufsschüler sind
von den Kriegsfolgen in ihrer Ausbildung direkt betroffen. Von
landesweit 90 Berufsschulen sind 37 von Detonationen oder durch
Flüchtlingsunterbringung beschädigt und zerstört. Unterricht kann
in diesen Gebäuden nicht stattfinden. Der Schulbeginn hat sich
bereits verzögert. Die KfW Entwicklungsbank finanziert die
Reparatur aller 35 beschädigten Schulen landesweit sowie den
Neubau von zwei schwer

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'KfW Entwicklungsbank startet Wiederaufbau im Libanon'

<   11121314151616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293103113   >