Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 70 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Aktuelle Nachrichten für Bankkaufleute

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   11121314151525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828393103113   >

29. Dez 2006   

Die Credit Suisse Group gab heute den Abschluss des Verkaufs der gesamten Winterthur Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft ("Winterthur") an AXA bekannt. Die Vereinbarung über den Verkauf wurde am 14. Juni 2006 bekannt gegeben. Gemäss den vertraglichen Bestimmungen hat die Credit Suisse Group CHF 12,3 Mia in bar erhalten. Zudem bezahlte AXA ausstehende hybride Finanzierungen zwischen der Credit Suisse Group und der Winterthur in der Höhe von GBP 500 Mio (rund CHF 1,1 Mia).

Verfasst von  A.Schuetz

    

21. Dez 2006   

Wesentlicher Schritt für die Erweiterung des Russlandgeschäfts der
Deutschen Börse

Die Moscow Interbank Currency Exchange (MICEX) und die Deutsche Börse haben
am Donnerstag eine Absichtserklärung unterzeichnet. Die Partner wollen
gemeinsam Rahmenbedingungen für die Internationalisierung des deutschen und
russischen Finanzmarktes schaffen, um zusätzliche Investments in russische
Unternehmen zu fördern.

Gemäß der Absichtserklärung werden die beiden Börsenbetreiber einen
umfangreichen Erfahrungs- und Meinungsaustausch auf einer Vielzahl von
Geschäftsfeldern vornehmen. Beispielsweise werden die Partner Informationen
über den Aktien- und Derivate-Markt austauschen sowie über
Post-trade-Sservices und Indizes.

„Mit der Absichtserklärung formalisieren wir unsere schon lange bestehende
Beziehung zur MICEX. Die Erklärung stellt einen wichtigen Meilenstein dar,
russische und deutsche

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'MICEX und Deutsche Börse unterzeichnen Absichtserklärung'

21. Dez 2006   

Die Credit Suisse hat eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach sie eine Mehrheitsbeteiligung an Hedging-Griffo, einer der führenden unabhängigen Vermögensverwaltungs- und Private-Banking-Firmen in Brasilien, übernehmen wird. Der Kaufpreis beträgt CHF 358 Mio in bar (USD 294 Mio/BRL 635 Mio). Diese Akquisition unterstützt das integrierte Geschäftsmodell der Credit Suisse, indem das Onshore-Asset-Management- und Private-Banking-Geschäft deutlich ausgebaut und die Position als führende Investment-Bank Brasiliens ergänzt werden. Die Credit Suisse erwirbt einen Anteil von 50% + 1 Aktie, was dem rund 9.5-fachen Jahresgewinn von Hedging-Griffo entspricht. Im Rahmen der Transaktionsvereinbarung verfügen die Credit Suisse beziehungsweise die heutigen Aktionäre ausserdem über die Option, die restlichen Anteile an Hedging-Griffo nach einer Frist von fünf Jahren zu übernehmen beziehungsweise zu verkaufen.

Verfasst von  A.Schuetz

    

21. Dez 2006   

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) hat heute in Moskau den Kaufvertrag
für die Übernahme des institutionellen Geschäfts der russischen
Investmentbank "Aton Capital" unterzeichnet. Das institutionelle Geschäft
beinhaltet die Gesellschaft "Aton Broker" und die "Aton International". Der
Kaufpreis beträgt 424 Millionen US-Dollar.

"Wir freuen uns besonders, Aton in unserer Gruppe herzlich willkommen. Die
Investmentbank wird unsere starke Präsenz in Russland nochmals aufwerten.
Gemeinsam mit der IMB haben wir nun eine starke Plattform in Russland, um
unsere lokalen und globalen Kunden bestens zu servicieren. Mit Aton bauen
wir unsere Marktführerschaft im Investmentbanking in Zentral- und Osteuropa
nochmals deutlich aus", sagt Willi Hemetsberger, BA-CA Vorstand für das
Geschäftsfeld Markets & Investment Banking und Head of Global Markets der
UniCredit Group.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'BA-CA unterzeichnet Kaufvertrag zur Übernahme der russischen Investmentbank ATON'

19. Dez 2006   

Verbesserte Förderbedingungen bei Spezialprogrammen


Zum 1. Januar 2007 wird die KfW Mittelstandsbank die Zinsen im
Kleinkreditsegment um ca. 30 % senken. Im Einzelnen geht es um
die Programme Mikro-Darlehen und StartGeld, bei denen Gründer bis
zu 25.000 bzw. 50.000 EUR für ihren Start in die Selbständigkeit
über ihre Hausbanken beantragen können. Der Zinssatz im Mikro-
Darlehen beträgt ab 1. Januar 2007 6,3 % (nom, vorher: 9,3 %),
im StartGeld 5,4 % (nom, vorher 7,85 %). Die Zinssätze gelten bis
zu einer erforderlichen Anpassung aufgrund der
Kapitalmarktentwicklung.

"Wir haben die Zinsen in den Spezialprogrammen für Gründer
gesenkt, um deren Weg in die Selbständigkeit noch effektiver zu
unterstützen. Gründungen schaffen

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'KfW Mittelstandsbank senkt Zinsen für Gründer'

<   11121314151525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828393103113   >