Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 72 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Aktuelle Nachrichten für Bankkaufleute

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   123456789101112131415161718192021222333435363738393103113   >

09. Sep 2008   

3 Prozent Anstieg auf 10,9 Bio. € des Wertes des verwahrten Vermögens

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens stieg im August auf 10,9

Bio. €; dies entspricht einem Anstieg um 3 Prozent im Vergleich zum
Vorjahresmonat (10,7 Bio. €). Für die von Clearstream im Rahmen des
internationalen Geschäfts verwahrten Wertpapiere wurde ein Anstieg von 8
Prozent (5,3 Bio. € gegenüber zuvor 4,9 Bio. €) und für inländische
deutsche
Wertpapiere unter Verwahrung einen leichten Rückgang von 2 Prozent (5,6
Bio. €
im August 2008 gegenüber

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Geschäftszahlen von Clearstream für August 2008'

09. Sep 2008   

Im Rahmen der Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells baut die WestLB
als Partner der Sparkassen das Kundengeschäft weiter aus. Dabei will die
Bank vor allem im Mittelstand mit ihrer Expertise bei strukturierten
Finanzierungen punkten. Dazu hat sie ihr Produktangebot bereits
entsprechend ausgerichtet und mit der ProM-Produktfamilie speziell auf
mittelständische Unternehmen zugeschnittene Finanzierungslösungen
entwickelt. FACTORINGproM ist das nunmehr vierte Produkt in dieser
Reihe. Mit ABSproM, MEZZANINEproM und SCHULDSCHEINproM befinden
sich weitere attraktive kapitalmarktnahe Finanzierungen im Angebot.
Factoring ist eine intelligente und Eigenkapital schonende Alternative zur
Kreditfinanzierung. Entsprechend dynamisch ist das Wachstum. Der
Umsatz der führenden Factoring-Institute hat sich in den vergangenen fünf
Jahren mehr als verdoppelt und beläuft sich auf ein Volumen von
rund 84 Mrd €.
Mit FACTORINGproM profitieren bereits mittelständische Unternehmen mit
einem jährlichen Umsatz ab 500.000 € von dem schnellen Liquiditätszufluss
durch den Verkauf von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, von
der Absicherung gegen Zahlungsausfälle und einem effizienten Back Office
im Rahmen der Factoring-Dienstleistung. Als externen Dienstleister für die
Verwaltung der Factoringverträge hat die WestLB mit der Universal
Factoring GmbH – ein Unternehmen der GFKL Financial Services AG,
Essen – einen Partner gefunden, der auf ein kompetentes Team von
Spezialisten mit langjähriger Factoring-Expertise und eine moderne und
leistungsstarke IT-Infrastruktur zurückgreift.
Joachim Voss, Geschäftsbereichsleiter Verbund bei der WestLB: „Mit
FACTORINGproM bietet die WestLB insbesondere im Verbundgeschäft mit
den Sparkassen in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg eine effiziente
Factoring-Plattform für mittelständische Kunden. Unseren Partnern im

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'WestLB erweitert als Partner der Sparkassen Produktangebot für den Mittelstand um FACTORINGpro'

03. Sep 2008   

ie HSH Nordbank und KfW IPEX-Bank GmbH haben Dr. Walter Breinl
zum Sprecher der Geschäftsführung der Railpool GmbH ernannt.
Railpool ist ein Asset Manager im Schienenverkehr, der im Juli
2008 als Joint Venture beider Banken gegründet wurde. Der Sitz
des Unternehmens ist München. Ziel ist es, den durch die
zunehmende Privatisierung des europäischen Schienenverkehrs
steigenden Bedarf an Schienenfahrzeugen durch private
Bahnbetreiber mit zu decken. Dr. Walter Breinl wird seine neue
Aufgabe am 1. Oktober 2008 übernehmen. Neben ihm ist Christoph
Katzensteiner Mitglied der Railpool-Geschäftsführung.

Dr. Walter Breinl hat nahezu sein gesamtes Berufsleben in der
Eisenbahnindustrie

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Walter Breinl zum Sprecher der Geschäftsführung der Railpool GmbH ernannt'

03. Sep 2008   

Das Zinsergebnis aus Kundengeschäften hat sich im Vergleich zum Vorjahr
deutlich verbessert. Entscheidende Faktoren für den Erfolg waren die
ertragsstarke Entwicklung im Schiffsfinanzierungsgeschäft und im Bereich
Financial Markets. Das Provisionsergebnis blieb nahezu auf hohem
Vorjahresniveau. Die Verwaltungsaufwendungen konnten reduziert werden.
Sehr erfreulich konnte das operative kundengetriebene Zinsergebnis um nahezu
10 % deutlich ausgebaut werden. Aufgrund von Hedgemaßnahmen bewegte sich
der gesamte Zinsüberschuss nach Risikovorsorge leicht unter dem
Vorjahresniveau, d. h. per 30.6.2008 bei 118 Mio. € gegenüber 124 Mio. € im
Vergleichszeitraum.
Dank günstiger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen bestand im Gegensatz zum
ersten Halbjahr 2007 kein Bedarf an Risikovorsorge trotz der Verunsicherung an
den Geld- und Kapitalmärkten.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Bremer Landesbank: Positives Ergebnis trotz temporärer Bewertungseffekte aus Finanzmarktkrise'

31. Aug 2008   

Am 22. Juli 2008 ist die dritte Verhandlungsrunde
der Tarifverhandlungen für das private
Bankgewerbe und die öffentlichen Banken
ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Gewerkschaft
ver.di fordert die lineare Anhebung
der Gehälter der Beschäftigten um acht
Prozent, mindestens jedoch 260 Euro, bei einer
Laufzeit von zwölf Monaten. Die Arbeitgeber
legten in der dritten Verhandlungsrunde
ein Gehaltsangebot vor, das die Gewerkschaften
als unzureichend zurückwiesen. Das
Angebot der Arbeitgeber sieht vor, dass die
Tarifgehälter bis Ende 2010 in drei Stufen um
insgesamt sechs Prozent steigen.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Tarifverhandlungen 2008'

<   123456789101112131415161718192021222333435363738393103113   >