Hauptmenü
Nachrichten
Infothek für Banker
Ausbildung zum Bankkaufmann
Karriere und Jobs in Banken
Gehalt Bank / Banktarif
Bewerbungstipps
Services
Anzeige:
Anzeige:
Anmeldung






Online
Aktuell 59 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Thema: Aktuelle Nachrichten für Bankkaufleute

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   1111213141516171819202122232425262728293031323334353637475767778797107117   >

30. Jan 2008   

Heute rechnet UBS mit einem den Aktionären zurechenbaren Reinverlust von rund CHF 4,4 Milliarden für das Gesamtjahr und von ungefähr CHF 12,5 Milliarden für das vierte Quartal 2007.

Gründe dafür sind die schwachen Handelserträge im Bereich Fixed Income, Currencies and Commodities (FICC) innerhalb der Investment Bank. Das FICC-Ergebnis beinhaltet Verluste von voraussichtlich USD 12 Milliarden (CHF 13,7 Milliarden) auf US-Subprime-Positionen sowie rund USD 2 Milliarden (CHF 2,3 Milliarden) auf anderen Beständen, die mit dem US-Wohnimmobilienmarkt in Verbindung stehen.

UBS veröffentlicht ihr Finanzergebnis für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2007 mit weiteren Detailinformationen am 14. Februar 2008.

Verfasst von  A.Schuetz

    

29. Jan 2008   

Die Debeka und die BBBank haben mit Wirkung zum 1. Januar 2008 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Partner der BBBank bei der Vermittlung der privaten Krankenversicherung ist damit künftig die Debeka, Marktführer in diesem Segment. Der Versicherer vermittelt ab sofort das Studienkreditangebot der BBBank inklusive des kostenlosen Giro- bzw. Bezügekontos für Studenten. Beide Unternehmen wurden als Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst gegründet und sind es bis heute. Beide sprechen Beschäftigte aus dem öffentlichen Sektor an und sehen in der gemeinsamen Ansprache großes Potenzial für weiteres Wachstum.

Für Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Debeka und BBBank vereinbaren Zusammenarbeit'

28. Jan 2008   

Die UniCredit-Gruppe bietet ab dem heutigen Montag [28. Januar 2008] im Rahmen der SEPA-Einführung ihren mehr als 240.000 Firmenkunden in Europa einen gemeinsamen Euro-Zahlungsverkehr. Damit können grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb Europas genauso einfach, sicher und kostengünstig durchgeführt werden wie im Inland. SEPA vereinfacht die Zentralisierung der nationalen Konten auf ein zentrales Konto. Gleichzeitig werden die mit einem breiten Netzwerk von Konten verbundenen Kosten deutlich reduziert. Auch Cashflow und Liquiditätsplanung werden deutlich verbessert.
"CashManagement und Zahlungsverkehr ist ein Schwerpunkt im Firmenkundengeschäft der UniCredit-Gruppe. Hier bieten wir unseren Firmenkunden bestmöglichen

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'UniCredit führt europaweit SEPA ein'

24. Jan 2008   

Die deutschen Sparkassen, Landesbanken und Landesbausparkassen werden von der Ratingagentur Moody’s mit Aa2 bewertet. Mit dieser Note stellt die Ratingagentur Moody’s der Sparkassen-Finanzgruppe erstmals ein Verbundrating aus. Das gab Heinrich Haasis, der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), heute in Berlin bekannt. „Das Verbundrating verdeutlicht, dass die Sparkassen-Finanzgruppe als leistungsstarke Einheit wahrgenommen wird. Sie verfügt über eine starke Finanzkraft, über solide Unterstützungsmechanismen und über eine effektive Verringerung des Ausfallrisikos der Gruppenmitglieder. Das Verbundrating ist ein großer Erfolg für die Gruppe“, so Haasis.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'Sparkassen-Finanzgruppe erhält erstes Verbundrating von Moody’s mit Aa2'

23. Jan 2008   

Die Bank Austria Creditanstalt AG (BA-CA), innerhalb der UniCredit Group für das
Bankgeschäft in Zentral- und Osteuropa verantwortlich, hat heute den Erwerb von 94,2%
des gesamten ausgegebenen Grundkapitals der Ukrsotsbank (USB) von einer
Anlegergruppe, vertreten durch EastOne, abgeschlossen.
Der Kaufpreis bei Abschluss beträgt 1.525 Millionen Euro (rund 2.211 Millionen US-Dollar
zum aktuellen Wechselkurs), worin die von der Anlegergruppe im Juni 2007 gezeichnete
anteilsmäßige Kapitalerhöhung enthalten ist. Die endgültige Kaufsumme wird eine
Preisanpassung basierend auf dem Nettovermögen der USB zum Zeitpunkt des
Abschlusses enthalten.
Der Erwerb der USB stärkt die Präsenz der Bank Austria Creditanstalt im Verbund der
UniCredit Group in der Ukraine, einem der am schnellsten wachsenden Märkte in der
Region, wo die Gruppe bereits mit der UniCredit Bank Ukraine vertreten ist.
UniCredit und die BA-CA wurden von Credit Suisse und UniCredit Markets & Investment
Banking beraten, als rechtlicher Berater fungierte Allen&Overy.

Verfasst von  A.Schuetz

    weiterlesen... 'BA-CA schließt den Erwerb des Mehrheitsanteils an der Ukrsotsbank ab'

<   1111213141516171819202122232425262728293031323334353637475767778797107117   >